Wir haben es geschafft! Während ich diese Worte tippe, sitze ich im Flieger weg von Europa irgendwo mitten über dem Ozean. In der Abschiedswoche haben wir uns von so vielen von euch verabschiedet. Vielen Dank für all eure Besuche! Der Abschied am Flughafen war überwältigend! So viele von unseren Freunden und Familien kamen, um uns ein letztes Mal zu zuwinken. Wir sind so dankbar für all eure Freundschaft und Unterstützung! Wir vermissen euch jetzt schon und freuen uns euch bei unserer Rückkehr wieder in die Arme zu schliessen!

Nach dem alles Eis von unserem Flugzeug gewaschen war, konnten wir mit einer Stunde Verspätung starten. Es war so ein schneereicher Tag, dass (so wie wir später erfahren haben) genau unser Flugzeug in der Zeitung war!

Damit die Flugzeit ein bisschen schneller vergeht, nahmen wir direkt unsere Switch aus der Tasche und spielten die erste Runde während der Reise. Das half Yasmin mit der Nervosität und dem Abschiedsschmerz.

switch_im_flugzeug

Nur wenige Stunden später landeten wir in Madrid. Hier blieben wir bis zum nächsten Tag. Aber viel gesehen haben wir nicht. Unser Host riet uns mit dem Bus ins Zentrum zu fahren. Später merkten wir, dass die Metro trotz umsteigen wohl doch die schnellere Option gewesen wäre. Nach mehr als einer halben Stunden kamen wir ungewollt beim Park de Retiro an. Wir mussten einfach aussteigen, weil der Bus nicht mehr weiterfahren konnte. Die Via de Sol war gesperrt, weil Fussgänger mit und ohne Leitern darauf liefen. Ja wir schauten auch ein bisschen komisch. Wir waren schon sehr müde, trotzdem machten wir eine kurze Runde im Park und Fotos extra für euch. 😉 In der Nähe des Eingangs ist der Galapagos-Brunnen, doch ausser der Schildkröte erinnert uns wenig an unsere erste Wunschdestination.

Immer öfter sahen wir Personen Leitern tragen und wir wollten dieses Rätsel lösen. Wir liefen ihnen nach kamen zu einer riesigen Menschenmenge, einer Bühne und riesiger Beleuchtung. Schlussendlich klärte uns Google auf: Eine Parade mit den Drei Königen mit Geschenken für Kinder die in etwa zwei Stunden an diesem Platz ankommt. Wir wollten nicht warten, wir hatten ja keine Leiter dabei, konnten deswegen nichts sehen und mit unser sommerlichen Kleidung hatten wir ein bisschen kalt.

Wir liefen die Strasse weiter hoch. Alles war voll von Menschen. Sie liefen uns entgegen, wohl zur Parade eilend. Unser Ziel war der Palaco Royal, angekommen waren wir so müde, dass wir kurz ein Foto schossen und dann entschieden Essen zu gehen. Alles rundum diesen Palast muss bis zu unserem nächsten Trip nach Madrid warten.

Aber das Beste am ganzen Ausflug waren die CHURROS! Lecker und saftig und traumhaft.

churros

Irgendwann müssen wir noch einen richtigen Besuch in der Hauptstadt von Spanien machen, aber vorerst verlassen wir Europa und brechen auf zu neuen Ufern in Südamerika! Wir melden uns bald wieder! <3

10 Replies to “Jetzt geht’s los!”

  1. Liebe Jasmin, lieber Daniel, offensichtlich seid ihr gut gestartet, macht es weiter so und geniesst dieses einmalige Erlebins. Wir wünschen euch eine tolle Reise mit vielen schönen Erlebnissen. Bei uns hat es geschneit und Teile im nahen Österreich versinken im Schnee. Morgen gehts ab ins Wallis. 😀🌴🌞 liebe Grüsse Erich und Esther

  2. Liebe yasmin und daniel
    Vielen dank fur schönen bilder aus madrid
    Und hoffe auf weiitere foto,s von euch
    Viel spass euch beide
    Gott beschutze euch ovi

  3. Hey cool Eue Bricht, wünsche Euch ganz e schöne Tag morn. Viel Spass und hebet Euch Sorg, liebe Gruess vom Urs u vo mir:)) Gottes Schutz über Euch:)

  4. Hallo ihr zwei lieben
    Habe mich sehr über euren bericht und die bilder gefreut! Nun bin ich natürlich gespannt, wie es weitergeht.wünsch euch nur das beste, und viele tolle erlebnisse! übrigens, das jahrbuch ist gekommen.
    Liebs grüessli
    Mami

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .