Doch noch nicht in der Ferne, aber das Bloggen macht einfach so Spass:

Wir möchten keine komplette Packliste auf das Internet stellen. Safety first! Trotzdem möchten wir euch ein paar spannende Facts über unsere Backpacks geben:

(unbezahlte Werbung):

Fakt 1 – Wer sind unsere ständigen Begleiter

Daniel hatte noch einen Reiserucksack von Bach (60l) von einer früheren Reise nach Australien. Dieser möchte noch mehr von der Welt sehen und deshalb darf er mit! Zusätzlich kaufte sich Daniel ein Daypack (35l) von der gleichen Marke. Er trägt definitiv schwerer von uns beiden!

Yasmin war ja noch nie wirklich backpackermässig unterwegs gewesen und deshalb durfte sie sich einen neuen kaufen. Es wurde der Lowe Alpine AT Voyager (55l + 15l Daypack). Mal schauen ob das genügend Platz ist, sonst kaufen wir unterwegs einen anderen Daypack.

Fakt 2 – Ausgelehnt

Bereits im November haben wir unsere Wohnung aufgegeben und damit unseren Besitz aufgeteilt. Was wir nicht mehr brauchen, stellten wir in ein Lagerraum. Dinge die wir in der Zwischenzeit in unseren WG’s noch brauchten, packten wir in einen Koffer und tausend andere Taschen. Alles für unsere Reise warfen wir in unsere Backpacks. Dabei ging etwas vergessen:

Unsere Sommer-Pijamas!

Zum Glück gibt es liebe Schwestern, die Yasmin eins auslehnen. Jedes Mal beim Einschlafen werde ich an dich denken. Danke dir! ♥
Beim Shopping fand Yasmin super kurze pinke Männer-Pijama-Hosen. Diese muss Daniel jetzt tragen.

Fakt 3 – Spass muss sein!

Manche nehmen Kartenspiele mit, andere ein Insturment und wir eine Spielkonsole! Damit wir etwas während langen Wartezeiten oder auf dem Flug zu tun haben, tragen wir in unserem Gepäck eine Nintendo Switch mit.

Lange war unklar ob wir dieses Ding wirklich mittragen. Sie ist zwar klein und Gameboy und Spielkonsole in einem, aber brauchen wir das wirklich? Dann sahen wir die Werbung, Mario Bro’s erscheint Mitte Januar für die Switch. Das möchten wir nicht verpassen und die Konsole muss mit!

Fakt 4 – Was findet Daniel am unnötigsten?

Yasmin liebt ihre Adidas Ballerina. Sie sind doch ein Geschenk einer guten Freundin, super bequem und gutaussehend! Weder für den Strand noch in der Wildnis geeignet, viel Platz nehmen sie auch noch ein. Aber trotzdem müssen sie mit!

Fakt 5 – Was braucht am meisten Platz?

Unsere Tauchausrüstung!
Wir tragen je einen Tauchanzug, einen Tauchcomputer und eine Taucherbrille mit uns mit. Trotz Vacuumbag braucht der Neoprenanzug mindestens einen Viertel des Backpacks. Aber es muss sein. Wenn wir an jedem Ort unsere Ausrüstung mieten müssen, kostet das viel Geld. So sparen wir ein paar Franken und haben extra warm. Die ausgeliehenen Anzüge sind meistens Shorties und ausgeleiert.

Fakt 6 – Unser dritter Fotograf

Vor einem Jahr kam Yasmin mit dem Vorschlag, eine Drohne mit auf die Reise zu nehmen. So viele tolle Bilder gibt es auf Instagram und Youtube mit diesem dritten Fotografen. Das möchte sie auch haben!
Daniel staunte Bauklötze, solche Gadgets sind sonst eher sein Wunsch. Er zögerte nicht und wir einigten uns auf eine DJI Drohne. Wir haben fleissig in der Schweiz geübt zu fliegen und freuen uns, Dronie mit an Board zu haben!

Fakt 7 – Sticker bis zum Abwinken

Wir lieben unser Tauchlogbuch. Darin steht, wie oft und wo wir bereits getaucht sind und ist unsere Visitenkarte für neue Tauchbasen. Dann wissen die, dass wir etwas auf dem Kasten haben. 😛 Wir nehmen uns immer viel Zeit unsere Tauchgänge zu loggen und zu dokumentieren. Damit wir auch noch mit 90 Jahren wissen, welchen Fisch wir gesehen haben, tragen wir nicht nur unsere Unterwasserkamera bei uns, sondern auch Dive-Sticker (https://www.dive-sticker.com). Die kleben wir direkt auf die Logbuchseite und freuen uns über besondere Highlights!

Ready für den Abflug

Jetzt da die Kleider schlau gerollt, alle Gadgets verstaut sind und Silvester gefeiert, können wir es kaum erwarten! Wir sind ready zum Starten!

Aber zuerst verabschieden wir uns noch so richtig von euch! Kommst du auch noch vorbei?

4 Replies to “Fakten über unser Gepäck”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .